Text und Tier

Jörg Schumacher – Privates Sammelsurium

Archiv des Tags ‘Add new tag’


Freecom Mediaplayer XS oder Multimedia-Player Iomega ScreenPlay TV Link

Dienstag, den 6. Oktober 2009
Webnews

Es gibt viele Geräte mit oder ohne Festplatte, mit denen Multimedia-Inhalte von Festplatten oder Netzlaufwerken auf einem Fernsehgerät/Monitor abgespeilt werden können. Ich hatte schon mehrere dieser Geräte im Test – z.B. den  Multimedia-Player Iomega ScreenPlay TV Link. Von diesem war ich sehr angetan und hätte das Testgerät gern behalten. Einen Mitbwerber, den Freecom Mediaplayer XS hatte ich gekauft,  für weniger gut befunden und dann verschenkt.

Fer ScreenPlay TV Link verfügt über ähnliche Funktionen wie der große Bruder mit Festplatte. Der hatte mich schon damit überrascht, dass das Gerät im Vergleich zu anderen, z.B. dem Freecom Mediaplayer XS bei keinem der unterstützten Videoformate MPEG-1, MPEG-2 – AVI, VOB und MPEG-4 – AVI, DivX 3.11, 4.x, 5.x, XviD einen Hänger hatte. DVD-Ordner wurden erkannt und abgespielt, ohne das erst die Startdatei identifiziert werden musste. Beim TV-LInk war das erwartungsgemäß genau so.

(mehr …)

Neu in der Blogroll: LG NAS Blog startet mit Gewinnspiel

Dienstag, den 14. Juli 2009
Webnews

Wenn etwas Neues aus der Taufe gehoben wird, dann kann es schon mal ein 13. sein. Genau seit dem 13.7.2009 gibt es das LG NAS Blog, der mit einem Gewinnspiel startet. LG lobt im Gewinnspiel 3 NAS Systeme für Selbständige und Start-Ups aus. Zu gewinnen ist die neue Speicherlösung von LG – das Network Attached Storage (NAS) System N4B1 mit 4 TeraByte Speicherplatz!

Interessiert? Dann schreibt einen Kommentar mit Informationen, wer Ihr seid, was Ihr bzw. Euer Start-Up macht und wieso Ihr das N4B1 NAS System unbedingt testen wollt. Aber Achtung: Es muss über den Test gebloggt werden.

Wo gibt es das Gewinnspiel? Beim LG NAS Blog im Artikel Gewinnspiel : 3 NAS Systeme für Selbständige und Start-Ups.

Viel Glück! Ich freue mich drauf, Eure Beiträge zu lesen und habe das LG NAS Blog in die Blogroll aufgenommen.

Mehr zum Network Attached Storage (NAS) System N4B1 mit 4 TeraByte Speicherplatz!

Reblog this post [with Zemanta]

Obamania – was ist Wunsch und was Wirklichkeit?

Donnerstag, den 22. Januar 2009
Webnews

Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass der 44. Präsident (der USA, Barak Obama,) gerade aufgrund des mühsam zugeschütteten Misstrauens gegen seine Person, das bei Bedarf schnell reaktivierbar sein dürfte, der Israel-Lobby sogar noch zuverlässiger aus der Hand fressen wird als sein Vorgänger. Damit sind einem Wandel in der Außenpolitik sehr enge Grenzen gesetzt.

Knut Mellenthin

Reblog this post [with Zemanta]

Surfen mit dem LG Viewty als Modem – 2. Versuch

Montag, den 19. Januar 2009
Webnews

Wieder einmal geht es nach München. wieder einmal fehlt mir bei eingeschaltetem Computer der Kontakt zu Außenwelt. Der Wagen soll zwar einen T-Mobile Hot-Spot haben, aber das ist nur Werbung. Ich habe keinen Zugriff. Entweder bin ich nicht in der Lage, die Verbindung herzustellen (möglich, aber wenig wahrscheinlich) oder die Technik will nicht oder die Zugeinheit fährt nur zufällig auf meiner Strecke, auf der immer noch kein Internetanschluss ist.

Wie auch immer, ich werde wieder das Viewty anschließen und sehen, was mich das kostet. Der (Zusatz) Kostenzähler steht diesen Monat noch auf null, ich kann also spätestens übermorgen genau ablesen, was mich die Verbindung etwa kostet. Aber bis nach Würzburg muss ich noch warten, erst dann sind die Tunnel vorbei – dann geht dieser Beitrag online.

Reblog this post [with Zemanta]

Acronis True Image 2009 als Schnäppchen bei Softwareload.de – getestet bei PC-Welt

Donnerstag, den 8. Januar 2009
Webnews

Für einen Preisnachlass von 5 Euro kann Acronis True Image 2009 als Schnäppchen bei Softwareload.de erworben werden. Obwohl das Programm dann zeitlich verzögert als Paket mit der Post (ohne zusätzliche Kosten) kommt, steht einem sofortigen Einsatz des Programms nichts im Wege: Die Testversion, die auf den Acronis-Seiten unter Acronis True Image Home 2009 (deutsch) zum Download steht, ist eine Vollversion, die für 15 Tage voll funktionsfähig ist und danach mit Hilfe einer Seriennummer freigeschaltet werden muss. Diese sollte innerhalb des Testzeitraums ja mit der Post von Softwareload eingehen. Also einfach downloaden und loslegen, bis der Postmann klingelt!

Übrigens hat der Erwerb des Pakets von Softwareload außer dem Preis einen weiteren Vorteil: Die enthaltene Installations-CD ist bootfähig, Sicherung und Wiederherstellung können also auch ohne Installation nur mit Hilfe dieser CD erfolgen – allerdings dann ohne laufendes Betriebssystem und nicht automatisch. Aber für den Notfall wäre das wichtig, falls man selbst noch kein bootfähiges Notfallmedium erzeugt hätte. Außerdem enthält die Installations-CD Daten für die abgesicherte Version des Notfallmediums und das Acronis True Image Add-On, das in eine Bart- oder Windows-PE-CD eingebunden werden kann.

Testbericht PC-Welt: Sichert Daten zuverlässig und regelmäßig

Reblog this post [with Zemanta]

Zwei Jahre Haft für Ansehen von Pornos übers Internet

Montag, den 5. Januar 2009
Webnews

„… wer Porno übers Internet allein anschaut, steht damit bereits mit einem Fuß im Gefängnis. Ihm drohen bis zu zwei Jahre Haft. Selbst niedere Polizeibeamte dürfen beim Verdacht auf illegalen Pornokonsum etwa Wohnungsdurchsuchungen durchführen.“

Leser aus Deutschland können (noch) aufatmen. Selbst wenn nach einem Gesetz, das CDU, CSU und SPD am 9. November 2007 gegen die Stimmen von FDP, Grüne und Linke beschlossen haben, seit 2008 nachvollziehbar ist, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden oder das Internet genutzt hat und damit auch ermittelbar wäre, wer welches Video im Internet gesehen hat (Details hier) – noch geht es um Indien.

Der Heise-Newsticker „Indien: Abhören von Telefonaten und E-Mail-Überwachung bei jeglicher Straftat“ (aus dem das oben angeführte Zitat stammt) zeigt am Beispiel von Indien, wie Politiker unter dem Eindruck aktueller Ereignisse jede Situation nutzen, um Grundrechte der Bevölkerung zu beschneiden. Einmal beschlossen führt oft kein Weg zur Bewahrung der Grundrechte zurück – genügend Ansätze in diese Richtung gibt es auch in Deutschland. Und dabei geht es nicht um Pornografie im Internet (höchstens mal als Vorwand) – es geht bei Online-Schnüffelei um Interessensprofile, Netzwerke, politische Betätigung und so weiter.

Reblog this post [with Zemanta]

3sat 2008 pop around the clock – Bassistin Tal Wilkenfeld war die Sensation

Montag, den 5. Januar 2009
Webnews

Alle Jahre und viele Feiertage sind mit dem Thementag „pop around the clock“ ausgefüllt – von früh 6:00 bis zum nächsten Tag 6:00 jagt ein Konzertmitschnitt den nächsten. Silvester 2008 war ein guter Tag mit interessanten Konzerten. Highlights für mich waren das Konzert von Jeff Beck und ein Ausschnitt aus Crossroads 2007 mit dem Titel „Eric Clapton und Friends“. Die größte Überraschung war Jeff Backs Bassistin Tal Wilkenfeld – bei Jeff Beck eher im Hintergund, das Solo bei Crossroads war ein bleibendes Erlebnis. Ein Glück, dass ich zumindest dieses Konzert aufgezeichnet habe. Hier ein Schnipselchen, von dem ich hoffe, dass es keine Urheberrechte verletzt.

[youtube 2gO7FI_ogvA]

Reblog this post [with Zemanta]

Kostenloses Shirt gegen Link

Montag, den 8. Dezember 2008
Webnews

Was haben „Der kleine Horrorladen“, die Serie „Pushing Daisies“ und der Beitrag T-Shirt Giveaway für Blogger gemeinsam? Das kostenlose T-Shirt von 3DSupply suggeriert bei mir mit dem Logo „Feed me“ das berühmte „Seymour, feed me“ („Seymour, fütter‘ mich“) aus dem kleinen Horrorladen, in dem Ellen Greene die fabelhafte Audrey spielte, deren unverkennbare Stimme nun die Serie „Pushing Daisies“ bereichert (Ellen Greene als Vivian Charles). Kreis geschlossen.

Mehr als etwas Text mit einem Link zu 3DSupply soll nicht nötig sein, um das Shirt zu bekommen … es ist getan 😉

Reblog this post [with Zemanta]

Komplettes PC-Fachbuch für nur drei Euro telefonisch bestellen und sofort downloaden

Mittwoch, den 3. Dezember 2008
Webnews

Ulrich Schlüter, ein rennomierter IT-Fachbuchautor (u.a. „Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk„) schildert in einem begeisterten Gastbeitrag seine Erfahrungen, über das Internet komplette Fachbücher online zu erwerben:

Heute erhielt ich den Newsletter „PC-Welt-News 24.11.2008″, der unter anderem das auf den heutigen Tag beschränkte Angebot zum Download des Buches „Internet Telefonie – Easy“ von Markt+Technik enthielt:

Bild1

Klickt man auf „… mehr“ so gelangt man auf folgende Website:

Bild2

(mehr …)

Es weihnachtet sehr – LG KC910 Renoir in Deutschland verfügbar

Mittwoch, den 26. November 2008
Webnews

KC910 2 smallVergangenes Jahr etwa um diese Zeit bekam ich das LG KU990 in die Hand, jetzt ist der Nachfolger LG KC910 Renoir verfügbar: In überarbeiteter Form, neuer Technik und den Bildern nach zu urteilen, auch mit einer neuen, widgetartigen Oberfläche.

Die über den Touchscreen gesteuerte Oberfläche des LG KC910 Renoir ist das, was mich bei einem Test am meisten interessieren würde. Ein erster Blick auf das Gerät würde aber der Rückseite gelten, nicht nur, um die hochwertige Optik zu bewundern, die jetzt für einen 8-Megapixel-Chip die Informationen liefert. Ich würde schlicht schauen, ob die Rückwand besser schließt und sich nicht so leicht öffnet, wie die des Viewty.

Für die mit maximal 648×480 z.B. im DivX-Format aufgenommenen Videoaufnahmen stehen nun optional 8Gigabyte SD-Speicher bereit. Verpackt ist die Technik in einem schwarzen Gehäuse mit silbernem Besatz – das Gerät erscheint etwas abgerundeter als der Vorgänger und ist knapp 14 mm dick. Warten wir ab, was die Tests des Geräts an weiteren Stärken und möglichen Schwachpunkten ergeben. Die Papierform deutet auf jeden Fall schon einmal auf ein echtes Highlight von LG.

Reblog this post [with Zemanta]