Text und Tier

Jörg Schumacher – Online-Journalist

Archiv der Kategorie ‘LG Viewty‘


Flickr: Hören Sie kurz auf, zu klicken

Dienstag, den 26. Mai 2009
Webnews

flickr

Da kam ein Twitter angeflogen und versprach Neue Bilder vom LG Arena KM900 , Viewty Smart GC900 und vom Crystal GD900 … aber nix war zu sehen. Der Run darauf hat den Server zu sehr beschäftigt?

SMS-Verwaltung LG Viewty und PC? Denkste!

Sonntag, den 22. März 2009
Webnews

Natürlich genau während einer längeren Reise erschien ein roter Briefumschlag in Display – SMS-Speicher voll. Als Notbehelf habe ich schnell ein paar gelöscht. Nun haben SMSes durchaus Erinnerungswert – also hätte ich sie gern archiviert. Völlige Fehlanzeige! Im Nachrichtenmanager der LG PC-Suite tauchen nur E-Mails auf, sofern welche auf dem Handy geschrieben oder empfangen wurden. Kein Register für SMS, keine Optionen dafür. Im Internet sind Aussagen zu finden, dass laut LG-Support diese Funktion im LG Viewty nicht eingebaut ist. Nicht zu glauben. Naja, wenigstens gibt es das Viewty mit Handyvertrag relativ günstig ;-).

Fotoimpressionrn mit dem LG -Viewty – Mittags in Singapur

Mittwoch, den 18. März 2009
Webnews

Heute Mittag war der Weg mal etwas weiter – da die Taxis hier aber sehr preiswert sind, war der Weg zur südlichen Spitze der Insel sehr angenehm. Erst gab es lecker Essen in romatischer Umgebung, dann ging es noch ein Stück ans Wasser. Und jetzt? Ich muss glatt ins Bett – Jetleg :-)

P180309 12

P180309 12

P180309 13

P180309 13

P180309 13

Reiseimpressionen mit dem LG KU990 Viewty – Blick aus dem Hotel in Singapur

Dienstag, den 17. März 2009
Webnews

P160309 19

Im Gegensatz zu heute war ich es gestern zu einer Zeit im Büro, die noch einen Blick auf die Umgebung zuließ. Heute war es nach 19.00 schon so dunkel, dass ich das dunkle Hotel nicht finden konnte – da fällt mir ein, dass ich noch eine Außenansicht machen muss – das Holiday Inn Atrium in Singapur ist schon ein imposantes Gebäude und gibt einen guten Blick auf die Umgebung frei.

P160309 19

Die Fenster können im 11. Stock nicht mehr so geöffnet werden, dass eine freie Sicht möglich ist – also musste es so gehen. Das schreibe ich erklärend zum nachstehenden Foto, die Kamera ist nicht schuld an der trüben Aussicht. Ich war überhaupt erstaunt, ich den Autofokus nicht erst abschalten musste – für eine gegen die nahe Scheibe ermittelte Entfernung sind die Bilder richtig gut – aber nur Versuch macht klug :-).

P160309 19

Reiseimpressionen mit dem LG Viewty

Montag, den 16. März 2009
Webnews

P160309 17

Von Hannover über Frankfurt am Main und Dubai bis ins Holiday Inn nach Singapur und alles noch gen Westen – es ist hier jetzt 18:40 und zu Hause erst 11:40. Alles in allem bin ich jetzt 30 Stunden auf den Beinen. Wirklich geschlafen habe ich im Flieger nicht – das werde ich jetzt fast unmittelbar nachholen. Aber vielleicht sollte ich auch noch ein wenig warten es kommt mir irgendwie noch komisch vor, jetzt schon ins Bett zu gehen. Aber vor meine Zimmertür habe ich es noch geschafft und mit dem LG KU 990 Viewty aus dem 11. Stock mal nach unten und mal nach oben fotografiert.

P160309 17

Reiseimpressionen mit dem LG Viewty – Dubai Terminal 3

Montag, den 16. März 2009
Webnews

P160309 00

Das Schöne an einem Fotohandy wie dem LG Viewty ist die Tatsache, dass es eigentlich immer griffbereit ist. So auch vergangene Nacht auf dem Flughafen Dubai. Angekommen irgendwo auf dem weitläufigen Flughafen hatte uns das Shuttle nach gefühlten 20 Minuten endloser Kurvenfahrt im Terminal 3 abgesetzt, wo ich dann zu sehr später Stunde das obige Foto geschossen habe. Als ich es heute hier einfügte stellte ich fest, dass ein zeitgleicher Rempler das Foto verwackelt hatte, natürlich habe ich den eigentlich vorhandenen Bildstabilisator nicht benutzt. Nun gut, auf dem Rückflug nächste Woche habe ich da wieder Aufenthalt dann muss ich die Oase und den Wasserfall etwas sorgfältiger einfangen. Schließlich kommt man ja auch nicht jeden Tag dort vorbei.

Drei Testberichte zum LG KC910 Renoir auf dem LG Blog

Donnerstag, den 18. Dezember 2008
Webnews

Beim Lesen des Reviews von Frank auf dem LG Blog kam mir der Gedanke, wieviel Zeit von den Testern wohl für das Testen eines Handys wirklich verwendet wird: Eingang am 3. Dezember (Handytest LG Renoir KC910), Zwischenbericht LG Renoir Review, Teil 2, 3 Dez 2008 und Fazit LG Renoir Review, Teil 3 am 15 Dez 2008.

Gut, erstens ist mein Beitrag Handytest in nur drei Tagen? Unmöglich! journalistisch verknappt (du hast Recht, Dobermann) und zweitens ist der Bericht von Frank trotz der Kürze der Zeit und seiner Aussage „Ich selbst habe ein anderes Gerät, das preislich aber auch in einer anderen Liga spielt“ solide und ausgewogen. Aber der Test offenbart eben auch, dass ein Tester schon wissen sollte, was er testet. Und das ist bei Frank ja offensichtlich der Fall.

Aber dennoch – ein solches Gerät offenbart seine Feinheiten erst im täglichen Umgang. Beispiel: Das LG Viewty (vermutlich auch das Renoir) bieten auch bei ausgeschaltetem Handy eine Weckfunktion. Bis gestern habe ich mich gefragt, was das wohl soll: Wenn ich das Gerät als Wecker einsetze, schalte ich es doch nicht aus! ABER: Der Clou ist, dass der Wecker auch dann geht, wenn sich das Gerät selbst ausgeschaltet hat, weil der Akku leer ist! Sozusagen mit letzter Kraft wird wenigstens noch geweckt, wenn schon nichts Anderes mehr machbar ist. Und damit ist diese Funktion für einen Vielreisenden wie mich ein echtes Highlight. Bis zu dieser praktischen Erkenntnis hat es für mich ein ganzes Jahr Praxis mit dem Gerät gebraucht, bis zufällig die passende Situation eintrat :-)

Handytest in nur drei Tagen? Unmöglich!

Mittwoch, den 17. Dezember 2008
Webnews

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr konnte ich vermelden Weihnachtsfreuden: Das LG Viewty ist da! Seitdem ist es mein treuer Begleiter und es tauchen immer noch Dinge auf, die mir in einem Kurz-Test von nur drei Tagen niemals aufgefallen wären.

Pannen, die unerfreulich sind, treten immer unvermutet auf: Vorgestern im Zug habe ich die Einstellung „Energiesparmodus“ probiert. Nach 30 Minuten war der vorher halb leere Akku ganz leer. Nun ja, es schien noch genug Zeit zu sein, um das Handy wieder voll aufzuladen. Eine Nacht später war der Akku schon wieder leer. Seitdem aber der Energiesparmodus aus ist und das Handy via Netzladegerät vollständig aufgeladen wurde – scheint alles OK zu sein.

Heute wollte ich „mal eben“ ein Bild zeigen und habe das Viewty via USB-Kabel angeschlossen – nix. Ich musste erst den im Hintergrund angehaltenen Player ausschalten, um via USB auf Daten zugreifen zu können. So lernt der mobile Nutzer immer wieder dazu.

LG KU990 Viewty – Bloggen aus dem Zug mit Verbinding via LG Internet Kit

Montag, den 15. Dezember 2008
Webnews

Ich musste es probieren – ich bin grad im Zug unterwegs und natürlich gibt es in den auf meiner Strecke eingesetzten ICE-Zügen keinen Hot-Spot. Dann gäbe es das problem ja auch nicht, denn über das Notebook und meinen T-online-Vertrag kann ich jederzeit jeden T-Com/T-Mobile Hotspot nutzen, um ins Internet zu gehen. So aber musste das LG KU990 Viewty als Modem herhalten. Dazu muss die LG PC Suite installiert sein, das Handy ist auf USB-Datendienste konfiguriert und via USB-Kabel angeschlossen. Die für das Einloggen nötigen Verbindungsdaten sind im Handy hinterlegt – ich jedenfalls habe nichts anderes dafür getan, als meine Sim einzulegen. Wie auch immer – Verbindung herstellen, kurz den T-Online-Speedmager bestätigt – ich hoffe, der steht nicht auf maximale Kosten für mich -und schon war ich drin. Versuchen wir es also nun mal mit dem Beitrag …. nach dem Tunnel :-)

Video-Aufnahmen mit dem LG KU 990 Viewty

Montag, den 22. September 2008
Webnews

Ich habe das Viewty vor allem immer in der Tasche, damit ich herausragende Ereignisse in laufenden Bildern festhalten kann. Das Ergebnis kann sich immer sehen lassen. Ich verwende die große Einstellung 640 x 384 (w), mit der kommt mein Fernsehgerät gut zurecht. Fazit: Auch ich bin ein Fan der Videofunktion wie andere auch, für die diese Funktion ein Kaufkriterium zu sein scheint.

Nun ist mir nach langer Zeit ein Problem aufgefallen, das mich nicht recht befriedigt hat – der Ton. Zugegeben, in einer Live-Disco Bild und Ton aufzunehmen, ist gewagt. Das Bild war OK, ich hatte das Viewty auf einem Glas abgestellt – also wackelfrei. Aber der Ton – total übersteuert. Das hätte ich auf meine Kappe genommen – aber leider gibt es keine Funktion beim Viewty, mit der man den Aufnahmepegel vorab kontrollieren und regeln könnte. Schade.