Text und Tier

Vermischtes, Verschmitztes, Sprachliches und Pädagogisches – Jörg Schumacher – Online-Journalist

Archiv der Kategorie ‘DigitalTiVi‘


ANDROID Klangtipp – Musikplayer App JetAudio Pro

Mittwoch, den 20. August 2014
Webnews

Seit heute stehen Harman / Kardon SoundSticks II auf dem Schreibtisch – im Moment direkt an mein Muvid-Webradio angeschlossen. Es ist die Version mit Klinkenstecker – also auch geeignet für Smartphones wie mein Nexus 5. Beim Fachsimpeln hat mich heute folgender Tipp erreicht:

Übrigens, kleiner anderer Klangtipp: es gibt einen guten Musik-Player für Android namens “jetAudio Music Player Plus” (2,99 Euro) – und dort kann man per “in App-Kauf” ein Klang-Plugin namens “AM3D Audio Enhancer” kaufen (weitere 2,49 Euro). Beides lohnt sich – der Player ist ansprechend von der Oberfläche, gut zu bedienen, hat schöne Überblendungen bei Liedwechsel/Start/Stop – und das Klang-Plugin kann man gut auf die jeweiligen Eigenschaften der Kopfhörer oder Lautsprecher einstellen (Höhe, Bässe etc.). Der Klanggewinn ist bemerkenswert gut!

Google-Playstore Tipp:

*** Try FREE jetAudio Basic before you buy Plus version ***

Fußball-WM 2014 – Zeitgleich jubeln?

Donnerstag, den 12. Juni 2014
Webnews

Bei einem der letzten Fußball-Großereignisse fiel es mit auf: Der Jubel in einigen Häusern rundum deutete eindeutig auf ein Tor – bei mir auf dem Bildschirm in der Live-Übertragung lief der Angriff noch. Der Grund? Die Übertragung der digitalen Bilder erfolgt mit unterschiedlicher “Geschwindigkeit” – technologiebedingt. Laut Definition einer Live-Übertragung dürfen zwischen dem Tor in Brasilien und dem Torjubel zu Hause bis zu 100 Sekunden vergehen. Das ist vermutlich ohne Bedeutung, wenn nicht von irgendwo ein “verfrühter” Torjubel den Spaß verderben könnte.

Nachfolgend eine kleine Aufstellung darüber, wer je nach Übertragungstechnik nach einem Tor in Brasilien wie schnell jubelt:

  1. SAT in Standardqualität + 3 Sekunden
  2. Kabel in Standardqualität etwa 3 – 4 Sekunden
  3. SAT in HD-Qualität + 5 Sekunden
  4. Kabel in HD-Qualität etwa 5 – 6 Sekunden
  5. DVB-T + 8 Sekunden
  6. IPTV am PC (zeitversetzte Pufferung) > + 10 Sekunden
  7. Mobiles Fernsehen (WLAN) >> + 10 Sekunden
  8. Mobiles Internet > + 40 Sekunden

Quelle: Fußball-WM 2014: Schneller jubeln mit Satellitenfernsehen (astra)

ROME – die unvollendete Fernsehserie von HBO

Donnerstag, den 12. Juni 2014
Webnews

Ich habe es endlich geschafft, mir die 18-teilige HBO-Serien “ROME” aus den Jahren 2005-2007 vollständig anzusehen. Fernsehserien.de liefert eine treffende Beschreibung.

Die aufwändig produzierte Historien-Serie schildert die dramatischen Ereignisse zu Beginn des römischen Imperiums rund um das Jahr 50 vor Christus. Julius Cäsar (Ciarán Hinds) hat gerade Gallien erobert und muss bei seiner Rückkehr nach Rom feststellen, dass sein einstiger Freund und jetziger republikanischer Gegenspieler Pompeius (Rick Warden) mit allerlei politischen Intrigen versucht, die Macht an sich zu reißen. Es kommt zum Bürgerkrieg zwischen den verfeindeten Parteien. Die Geschichte wird aus der Perspektive zweier historisch unbedeutender, einfacher Soldaten erzählt und angereichert mit Einblicken in das römische Alltagsleben, geheimen Liebschaften und den Intrigen eifersüchtiger, heuchlerischer Frauen aus dem Umfeld der römischen Machthaber.

Die Serie ist einfach Klasse, obwohl brutal und blutig. Dennoch sind die Bilder sehenswert, die Handlung ist spannend und mitunter sogar berührend. Leider gibt es nur zwei Seasons – die zweite Staffel enedet vielversprechend mit einem Cliffhanger: Marcus Antonius trifft in Ägypten auf Cleopatra. Dann ist leider Schluss mit der Serie – war wohl zu aufwändig.

Für unerschrockene Cineasten gilt der Tipp: Ansehen. Unbedingt.

Retter in der Not zur Fußball-WM – TrekStor: SurfTab® xintron i 10.1 mit DVB-T Stick

Dienstag, den 13. Mai 2014
Webnews

Pünktlich zur Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien bringt TrekStor sein neues SurfTab xintron i 10.1 exklusiv im Bundle mit dem DVB-T Stick Terres droid auf den Markt. Die Fan-Edition ermöglicht zur UVP von nur 199 EUR mobilen Fernsehgenuss im Büro, Garten oder beim Grillfest. Frontseitige Stereo-Lautsprecher übertragen dabei Stadionstimmung und Kommentatorenjubel in klarem Sound. Wenn also einmal kein “Public Viewing” verfügbar sein sollte, der Heimfernseher anndersweitig belegt ist oder andere Gründe mobile Geräte erfordern: das Bundle ist ein durchaus verlockendes Angebot.

(mehr…)

HDMI-Mini, MHL oder Micro-USB zu HDMI für Verbindung Smartphone mit TV?

Mittwoch, den 22. Januar 2014
Webnews

Was für ein Kabelsalat! Anders kann ich die aktuelle Situation kaum beschreiben. Moderne Smartphones sind in der Lage, hochaufgelöste Videodateien wiederzugeben. Wer wie ich eine äußerst langsame Internetverbindung hat, der bevorzugt den Offline-Modus von Watchever oder auch Flixster. Nachdem beschaulichen Download wird das Smartphone, beispielsweise das Nexus 5, an einen HDMI-Port des Fernsehgeräts angeschlossen und dem unterbrechungsfreien Fernsehvergnügen steht nichts mehr im Wege. Weit gefehlt.

(mehr…)

watchever auf dem Nexus 5 von Google und LG – Praxistest

Freitag, den 17. Januar 2014
Webnews

“Das Nexus 5 von LG und Google lässt keine Wünsche offen” schrieb Kollege Frank auf dem LG Blog. Das kann ich nachvollziehen, denn ich habe das Gerät seit einigen Wochen im Einsatz. Was mich wie immer brenennd interessiert hat, war die Kompatibilität mit watchever, besonders den von mir exessiv genutzten Offline-Modus. Beim Nexus 7 (1.Ausführung), das ich sonst sehr schätze, gab es immer wieder Kompatibilitätsprobleme. Das ist zum Glück beim Nexus 5 nicht der Fall.

Im Klartext: Auf dem Google Nexus 5, Android-Version 4.4.2, Build KOT49H, funktioniert watchever bestens. Das beeindruckende 12,7 cm (5 Zoll) Full HD IPS-Display des Nexus 5 und die brilliant aufgelösten Downloads von watchever harmonieren hervorragend. Lebendige Farben und die Darstellung kleinster Details sorgen für ein einzigartiges Seherlebnis. Unter anderem soll das an der innovativen In-Cell-Display-Technologie liegen, die weniger Schichten verbaut und dadurch eine knackigere Darstellung mit weniger Blendungen, dafür aber doppelt so schneller Reaktionszeit liefert.

Ok, mein eigens Fazit: Top, lohnt sich in jedem Fall. Allerdings wollte das vorhandene MHL-Kabel nicht tun, was es sollte. Der Adapter ist unterwegs – ich halte euch auf dem Laufenden.

Satter Sound trotz flacher Bildschirme – DHT-S514 von Denon

Dienstag, den 14. Januar 2014
Webnews

Ich weiß, wovon ich schreibe – selbst moderne Fernsehgeräte mit integriertem SubWoofer bieten zwar einen soliden Klang, aber sind weit weg vom Kinosound. Erst mit einer zusätzlichen Soundbar kommt so richtig Freude auf. Wer sich allerdings auf die Suche nach einer passenden Soundbar macht, hat die Qual der Wahl. Ich selbst bin mit einer Soundbar von LG sehr zufrieden. Aber ist gibt auch andere Geräte wie beispielsweise die DHT-S514 TV-Soundbar mit Subwoofer von Denon.

Die TV-Soundbar DHT-S514 ist zusammen mit ihrem Wireless-Subwoofer eine perfekte Ergänzung für jeden Flachbildschirm. Beide Komponenten können durch ein einfaches, kabelloses Plug-and-Play-System über HDMI und Bluetooth mit dem Bildschirm verbunden werden. Das TV-Lautsprechersystem ermöglicht somit eine freiere Raumgestaltung, ohne lästiges Kabelverlegen.

(mehr…)

Fernsehserie vom Feinsten – The Returned exklusiv auf @watcheverDE

Freitag, den 22. November 2013
Webnews

FB Rebound © 2012 - Haut et Court TV Cover01 72dpiViele Abonnenten von watchever haben dem 18.11.2013 entgegengefiebert und mit Spannung die erste Folge der französichen Fernsehserie “The Returned” verfolgt. Aber keine Angst, ich werde nicht spoilen – schließlich hat jeder von euch die Möglichkeit, die erste Folge der achtteiligen ersten Staffel kostenlos anzusehen.

Es lohnt sich, diese erste Folge anzusehen. Wer aber auf den Geschmack kommt, steht dann allerdings vor der Entscheidung, ein Abonnement bei Watchever oder Bild-Movies abzuschließen. Ich jedenfalls habe mein Abonnement bei WATCHEVER noch keine Minute bereut.

Mehr Details und Trailer zu “The Returned” bietet das LG Blog

LWL-Hybrid-Kabel ermöglicht HDMI-Verbindungen von bis zu 300 m

Mittwoch, den 9. Oktober 2013
Webnews

LWL-HybridModerne Geräte der Unterhaltungselektronik lassen sich über die HDMI-Schnittstelle bequem verbinden. Doch HDMI-Verbindungskabel sind in ihrer Länge beschränkt, bei größeren Entfernungen kann die Qualität der digitalen Signale nicht mehr eingehalten werden. Hier hilft ein Lichtwellenleiterkabel, das auch auf längeren Strecken nur geringe Signalverluste verursacht. Bei Conrad Electronic ist ein HDMI-LWL-Hybrid-Kabel für die Überbrückung von bis zu 300 m erhältlich.

(mehr…)

DVBLogic – TV über die heimische NAS im Haus verteilen

Mittwoch, den 2. Oktober 2013
Webnews

dvblogic logoAlles aus einer Hand bedeutet Sicherheit. Diesem Bedürfnis kommt das niederländische Unternehmen DVBLogic jetzt nach: DVB-S-Stick oder DVB-C-Stick und DVBLink-Software im Paket günstiger! Die Holländer bieten Live-TV-Lösungen für Windows und NAS-Plattformen an, um diese dann im Haus überall übers Heimnetz verfügbar zu machen.

(mehr…)