Text und Tier

Jörg Schumacher – Online-Journalist

Archiv der Kategorie ‘Blogroll‘


#nurmalso

Montag, den 11. April 2016
Webnews

Es muss ja mal gesagt werden. Weder ich noch dieses Blog sind tot. Die Lebenserfahrung zeigt allerdings: Je älter man wird, desto mehr muss man mit seinen Kräften haushalten. Und diese Kraft reicht nur für den Broterwerb, verschlingt jede Kreativität und reicht nicht für regelmäßige Blogbeiträge. Dabei gäbe es grade in der heutigen Zeit so Vieles, was mit über sechzig Lebensjahren auf dem Buckel kommentiert werden müsste. Aber vermutlich liegt sogar System drin: Je mehr die Menschen im Arbeitsleben erschöpft werden, desto weniger Widerstand ist zu erwarten. 2006 habe ich auf einem kommerziellen Blog 365 Tage lang jeden Tag einen Blog-Beitrag gechrieben. Dazu kamen dieser und noch ein weiter Blog. Das wird so nicht wieder, aber es soll wieder besser werden. Soll …

Team vom @LGBlog berichtet von #IFA2013 – Bilder und Videos

Freitag, den 6. September 2013
Webnews

Die Halle mit dem Namen „LG Smart Home“ (IFA 2013, Halle 11.2) ist einen Besuch wert – und wenn es „nur“ anhand von Fotos ist. Das Team war vor Ort, die Bilder sind ansehenswert.

Manga, Pokemon und Comic zeichnen – Copic4friends mit Forum, Galerie und Shop

Dienstag, den 26. März 2013
Webnews

Mangas malen? Pokemons zu Papier bringen? Comics zeichnen? Außer Talent entscheidet mitunter das richtige Zubehör. Aber auch das Internet kann helfen. Wer Pokemons cool findet, kann sich bei den Zeichenkursen von Bisafans.de Anregungen holen. Für Mangas gibt es unter anderem gedruckte Manga-Maxizeichenkurse. Als ich aus verschiedenen Gründen auf der Sucha nach Zeichenstiften war, stieß ich auf die Webseite Copic4friens, ein neues Portal mit Forum, Galerie und Shop. Nagelneu, aber interessant. Und da ein gutes Ding nicht nur Weile haben will, sondern auch Unterstützer braucht, empfehle ich einen Besuch. Wer sich nicht so begabt fühlt, die Zeichnungen selbst anzufertigen, der kann bei Art-Traktion.de beliebige Motive in Auftrag geben.

Text und Tier nominiert für Hitmeister Superblogs 2012

Dienstag, den 17. April 2012
Webnews

Liebe Leser dieses Blogs,

unser Blog ist für die Superblogs 2012 in der Kategorie Lifestyle nominiert! Schon allein die Nominierung wird von uns als Lob empfunden. Aber auch die Einordnung in in die Kategorie Lifestyle ist eine Anerkennung. Diese ist nicht zuletzt den beiden Damen zu danken, Potelka und Allegra, die für das Blog prägend sind.

Nun sind wir also nominiert: In neun verschiedenen Kategorien sucht Hitmeister dieses Jahr die besten Blogs im World Wide Web! Die drei Blogs mit den meisten Stimmen in ihrer Kategorie werden mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet!

Von heute an bis zum 24. April 2012 ist die Abstimmung – nehmt bitte daran teil. Ob ihr für uns abstimmt oder für einen anderen der nominierten Blogs, ist natürlich euch  überlassen. wir freuen uns über jede Stimme. Ihr habt auch chancen: Unter allen Votern verlost Hitmeister ein iPad 3!

Hier geht es zu der Kategorie, in der ihr für uns abstimmen könnt: http://www.hitmeister.de/superblogs/2012/lifestyle/

Twitter – Der Anfang einer Liebe

Sonntag, den 15. Januar 2012
Webnews

„Am Anfang war … “ Nein, nicht das Licht, nicht Twitter, nichts Virtuelles. Am Anfang waren zwei Leben, ihres und meines. Beide Leben waren ihrerseits mit anderen Leben verbunden. In Ehen. Langjährigen, für eine gewisse Zeit glücklichen. Mit Erlebnissen und Gefühlen, die bleiben werden. Und die dennoch nicht für ein Leben ausreichten. Aus Gründen, bekannten und unbekannten. Und plötzlich tritt Twitter aus dem Hintergrundrauschen: „Twitter der Ehekiller“. Bums. Aus dem Off, als Tweet, unvermutet, als Nonmention, also nicht an mich, sondern an die Allgemeinheit gerichtet. Aber stimmt das, nur weil wir jetzt nicht mehr nur bei Twitter zusammen sind?

(mehr …)

2012 – los geht es mit den Vorsätzen

Sonntag, den 1. Januar 2012
Webnews

Mit dem Jahresbeginn kommen die guten Vorsätze. Auch bei mir. Es werden Jahr für Jahr weniger. Mittlerweile nehme ich mir nur noch vor, die gesunde Lebensweise der vergangenen Jahre weiter fortzusetzen. Noch bewusster essen, noch weniger Alkohol. Glaubt mir, zusammen mit Bewegung ist das völlig ausreichend, um auch das nächste Silvester zu erreichen. Kleine Schritte sozusagen.

Aber davon lebt der Mensch, von den kleinen Schritten. Alle zusammen sind dann ein langer Weg. Im Rückblick sozusagen. Den Rückblick machen wir dann Ende des Jahres wieder. Ein Jahr älter, ein Jahr schlauer. Oder auch nicht 😉 Aber ein Jahr gelebt.

Und den hier musste ich als Rückblick für 2011 einfach „klauen“: Wenn man mich dereinst fragt: „Was war 2011?“ Dann werde ich sagen: „Twitter“. Und lächeln. Danke dafür.

Elektrische Küchenhelfer – Von E-Herd und Stabmixer

Freitag, den 30. Dezember 2011
Webnews

Schon etwas knapp in der Zeit möchte ich mich auch an der 3. Blogparade Küchenausstattung: Elektrische Küchenhelfer beteiligen. Ich könnte ja jetzt schreiben, dass mein allerwichtigster elektrischer Küchenhelfer mein E-Herd ist. Als ich letztens bei den Kindern kochte, habe ich gemerkt, wie sehr meine Kochstelle und ich zu Hause harmonieren. Nicht, das es nicht geschmeckt hätte, aber ich hatte große Mühe, die Garzeiten zu schätzen und alles irgendwie auf den Punkt zu bringen. Aber ich habe natürlich noch andere Helferlein.

(mehr …)

Twitterweihnacht – #xcoral – die Zusammenfassung

Freitag, den 23. Dezember 2011
Webnews

Ja, aber es sind gute, wichtige Lieder bei #xcoral gesungen worden. Nicht die Masse zählt. Wir haben uns über jeden Beitrag gefreut, bei jedem aus besonderen Gründen.

@deraltesack hat auch gesungen, zweimal. Aus Gründen. Für ihn ist das Projekt gleichzeitig ein vorübergehender Abschied von Twitter. Und deshalb war das Projekt gleichzeitig Balsam für die Seele.

Die nachfolgende Aufstellung folgt der Reihenfolge des Eingangs.

@DobermannHS hat mit seiner Tochter ein wunderschönes Lied aus dem Polarexpress gesungen. Vater und Opa Sack waren zu tränen gerührt. Und alles mit einem Handy. Schon allein dafür hat es sich gelohnt, das Projekt auszurufen.

@Glasmenagerie meldete sich mit „Cherry Tree Carol„. Leise glasklar und zerbrechlich rühte uns das leise Lied. Auf der verlinkten Seite finden sich weitere Lieder, unbedingt anhörenswert. (Update 2014: Die Seite ist leider nicht mehr verfügbar)

Es ist ein #xcoral gesungen worden, von der wundervollen FLO @TheLostPiece Danke Liebes.“ Das war unser Kommentar zu dem wundervollen „Good Morning Sleepyhead“ (Achtung, Download) Da uns „Die Flo“ gelegentlich einige unruhige Gedanken beschert hatte, hat uns dieses Lied besonders gerührt.

Seitdem @deralteSack beim Schlafliedersingen im #lalelu auf den Geschmack kam, traut er sich ja öfter. Sein Beitrag zum #Xcoral „Vom Himmel hoch„. (ehrlich? Es klingt genau so gequält, wie er drauf war. dDie andere Variante mit dem Namen „Advent“ wird nicht verlinkt, aber wer interessiert ist, findet.

Gefreut haben wir uns, das @kischtrine ebenfalls ein Lied beigesteuert hat. Jingle Bells. Danke, wir bedanken uns, diese frische Interpretation hier vorstellen zu dürfen. (wenn ich vergessen hab ihr zu folgen, Entschuldigung. ich alt, haare gebeugt. usw.

(Vielleicht gibt es ja ein paar Twitterati, die noch in Stimmung kommen. Es würde uns freuen)

Update

Ja, es gab noch Twitterati, die mich darauf aufmerksam gemacht haben, dass sie für mich singen. Weil ich, deraltesack gefragt habe. Und das ist das Allerschönste gewesen.

Es war mir wichtig, Resonanz zu erhalten. Und ich habe in dieser für mich aufwühlenden Zeit viel Gefühl erfahren. Mit-Gefühl, das ist das richtige Wort.

Ihr sollt daran Teil haben.

Die @kriminalistin sang spontan, nach dem ich ihr den Link zu meinen wirklichen boo geschickt hatte. Danke. Xcoral für @deraltesack j.mp/vQSjwk (siehe j.mp/tI5D8N), nach dieser Version „Au clair de la lune“: j.mp/ttSWjj.

@kelimewort überraschte mich mit einer besonderen variante des guten alten unschuldigen Liedes „Oh,  Tannebaum“ : thema verfehlt. aber wen kümmert’s? http://audioboo.fm/boos/600099-o-tannenbaum so etwas wie mein beitrag zum #xcoral frohe weihnachten!

Mein Wölfchen, Puzzelchen, Nachtelfe – eine derer, die dem Altensack am allerliebsten waren, sang. Für mich, aber auch für alle Twitterati. X-Mas-Special für @deraltesack: Süßer die Glocken nie klingen #xcoral http://audioboo.fm/boos/601334-susser-die-glocken-nie-klingen

Meine Bestatterin Lene musste auf ihre Art mitmachen und jabberwalken oder so. (Erinnerte mich an „Ficken für den Weltfrieden“) Aber hört selbst und auf eigene Gefahr. noch ein besonderes #xcoral von @_meerlene danke, dass du es für mich gesungen hast. Andere muessen damit leben 😉

Also für mich war #xcoral ein voller Erfolg – echtes Weihnachten. Unverfälscht. Nur Gefühl. Ich will noch eins. Mindestens. Danke

1. Blogparade Küchenausstattung zum Thema Schneiden

Montag, den 21. November 2011
Webnews

Gewonnen! Völlig unerwartet hat mich das Losglück bei der Auswertung der ersten Blogparade von Küchenatlas.de getroffen. Ich gewinne nie was, meine Lottogewinne sprechen eine deutliche Nicht-Sprache.

Hier das Video von der Auslosung:

Hier der Gewinn: Schneidbox

Und: es gibt mittlerweile eine zweite Blogparade. Einsendeschluss ist der 31.11.2011.

2. Blogparade Küchenausstattung: Nicht-elektrische Küchenhelfer beim Küchen Atlas Blog

Montag, den 21. November 2011
Webnews

Klar mach ich wieder mit. Das Küchen Atlas Blog hat zur 2. Blogparade Küchenausstattung: Nicht-elektrische Küchenhelfer aufgerufen Da ich schon gewonnen habe, mache ich diesmal aus Spa? an der Freude mit – obwohl ich natürlich einen der ausgelobten Preise auch gern gewinne.

Ich habe keine spektakulären nicht elektrischen Küchenhelfer – Großgeräte schon gar nicht. Sparschäler, Bratenthermometer und Mörser gehören auf jeden Fall dazu. Ebenfalls unspektakulär sind ein uralter Öffner für Flaschen mit Drehverschluss und ein zweiter für Schaubgläser. Auch bei Dosenöffnern bevorzuge ich eine manuellen Öffner.

Auf der Suche nach ausgefallenen Küchenhelfern bin ich nicht, ich bin schon froh, wenn ich an den Messerabteilungen vorbeikomme. Dabei hätte ich kein Problem, größere Sachen wie bzw. eine Nudelmaschine (die ich nicht besitze) oder Küchenmaschine oder Fleischwolf auszulagern. Mein Wirtschaftstraum neben der Küche ist eine ehemalige Garage und damit fast ebenso groß wie die Küche selbst. Aber bei genauem Nachdenken sind die meisten bei mir vorhandenen Küchenhelfer elektrisch betrieben – das sollte ich bei den steigenden Energiekosten überdenken.